Verdeckter Narzissmus: Wie du ihn erkennst und wie du dich schützt

Verdeckter Narzissmus

Verdeckter Narzissmus in deinem Umfeld kann dein Leben verwüsten. Hier erfährst du, an welchen Verhaltensweisen du verdeckte Narzissten erkennst und wie du dich vor ihnen schützt.

Was ist verdeckter Narzissmus?

Bei Narzissmus denken die meisten an Menschen wie Trump oder Christiano Ronaldo. Typen mit einem übersteigerten Selbstbild. Arrogant, emptahielos, grenzenlos selbstverliebt.

Doch das ist nur eine mögliche Erscheinungsform. Beim Narzissmus handelt es sich um eine ernsthafte und klinisch exakt definierte Persönlichkeitsstörung (ICD 10 F 60.8) mit unterschiedlichen Narzissmus-Typen, zu denen auch verdeckter Narzissmus gehört.

Verdeckter Narzissmus ist viel schwerer zu erkennen, als die bekanntere Narzissmus-Form. Deshalb kann er viel Schaden anrichten, bis er bemerkt wird.

Der übliche Narzisst

Typische Narzissten wirken häufig auf den ersten Blick charismatisch. Sie sind meist erfolgreich, anziehend und wirken sehr selbstbewusst. Ihr Ego scheint keine Grenzen zu kennen und sie halten sich selbst für den Nabel der Welt. Ihnen mangelt es gehörig an Empathie und Mitgefühl für andere Menschen. Sie verhalten sich manipulativ und wollen immer gewinnen.

Das verschafft ihnen durchaus Vorteile in unserer stark Wettbewerbsorientierten Welt. Durch ihre extrem übersteigerte Selbstbezogenheit verletzen sie jedoch die Menschen in ihrem Umfeld mitunter schwer.

Narzissmus bildet sich in der Kindheit, wofür es verschiedene Ursachen geben kann. Das gilt auch für verdeckten Narzissmus. Bei ihm verbinden sich ausgeprägte Selbstzweifel mit einem überhöhten Selbstbild.

Dadurch hat ein verdeckter zwei Gesichter und bleibt so lange Zeit unerkannt. Denn sein verborgenes Gesicht bekommen nur die wenigsten zu sehen. Nur wer ihn lange und intim genug kennt, merkt allmählich, dass hier etwas nicht stimmt.

Verdeckter Narzissmus hat zwei Gesichter

Verdeckter Narzissmus ist viel leichter zu erkennen, wenn du eine Grundregel im Kopf behältst:

Verdeckter Narzissmus

Ein verdeckter Narzisst suggeriert dir meist genau das Gegenteil von dem, was er wirklich denkt, fühlt und tut.

Er tarnt seine wahren Absichten wie ein Chamäleon und zeigt sich nach außen freundlich, aufgeschlossen und hilfsbereit. So bietet er auch keine Angriffsfläche. Niemand schöpft Verdacht. Deshalb wird dir so schnell auch niemand glauben, wenn du ihm von seinem anderen Gesicht erzählen willst.

Andere Menschen nehmen ihn ganz anders wahr und glauben dadurch eher seine Version der Geschichte. Wenn du dich in einer toxischen Beziehung mit einem verdeckten Narzissten befindest, kann das besonders fatal sein. Da dir niemand glaubt, kann er andere leicht davon überzeugen, du seist im Grunde das Problem und nicht er.

Anders als grandiose Narzissten wirken verdeckte Narzissten selbstkritisch. Sie sind eher zurückhaltend und introvertiert. Doch sie brauchen ihre narzisstische Zufuhr aus Anerkennung, Bewunderung, Bestätigung und Aufmerksamkeit nicht weniger, als andere Narzissten. Sie holen sie sich nur in einer anderen Form.

Zum Beispiel, indem sie dich für ihr Leid verantwortlich machen und in dir Schuldgefühle erzeugen. Oder dadurch, dass sie sich für andere unersetzlich machen und sich so gerbraucht fühlen. Und besonders typisch: indem sie sich am Leid anderer ergötzen.

Verdeckter Narzissmus: Wie er dir schadet

Verdeckter Narzissmus bei einem dir nahestehenden Menschen kann sich stark toxische auf dich auswirken. Durch ihren übersteigerten Eigennutz, ihre Rücksichtslosigkeit und mangelnde Empathie setzen verdeckte und andere Narzissten nicht bloß deinem Selbstvertrauen zu. Ihr Verhalten schädigt dich auf mehreren Ebenen zugleich.

Ein Mensch mit verdecktem Narzissmus lässt dich glauben, du und deine Wünsche, Ängste, Hoffnungen und Bedürfnisse seien unwichtig, nur seine würden zählen. Indem er dich regelmäßig entwertet schadet er deinem Selbstwertgefühl. Du beginnst, dich mit anderen Augen zu sehen.

Ein verdeckter Narzisst isoliert dich von deinem Umfeld und deinen Kraftquellen, bringt andere gegen dich auf und manipuliert deine Wahrnehmung, sodass du mit der Zeit stark an dir selbst zu zweifeln beginnst. Da du mit deiner Sicht der Dinge meist ganz allein dastehst, fragst du dich irgendwann, ob vielleicht wirklich du das Problem bist und nicht er.

Dazu tragen auch die Schuldgefühle bei, die ein Mensch mit verdecktem Narzissmus bei seinen engen Vertrauten erzeugt, wie niemand sonst es kann. Das macht auch eine spätere Trennung umso schwerer. Oft ist ein völliger Neuanfang nötig.

Neben psychischen und psychosomatischen Folgen schadet verdeckter Narzissmus dir auch noch in anderen Lebensbereichen. Durch die starke psychische Belastung kann es zu Problemen auf der Arbeit kommen, wenn du durch den Psychostress zuhause regelmäßig unkonzentriert und fahrig bist.

Auch in finanzieller Hinsicht nutzen verdeckte Narzissten ihre Mitmenschen häufig aus. Sie leihen sich beispielsweise Geld, das sie nie zurückzahlen oder schreiben sich deine Erfolge ihrer Unterstützung zu.

Besonders schlimm die die Trennung von einem verdeckten Narzissten häufig, wenn gemeinsame Kinder im Spiel sind. Durch ihre zwei Gesichter täuschen sie oft sogar das Jugendamt und Familienrichter und bringen die Kinder gegen dich auf.

Verdeckter Narzissmus - so erkennst du ihn: 10 + 5 Anzeichen

Neben den üblichen Red Flags für Narzissmus gibt es einige Verhaltensweisen und Charakterzüge, die besonders typisch für verdeckten Narzissmus sind. Einige darunter kommen auch bei anderen Narzissmus-Formen vor, sind jedoch beim verdeckten Narzissmus besonders stark ausgeprägt.

Hier sind 10 + 5 Anzeichen für verdeckten Narzissmus (die letzten 5 sind besonders typisch für verdeckte Narzissten):

Anzeichen 1: Die Maske des sozial engagierten Gutmenschen

Verdeckte Narzissten sind sozial engagiert. Das gilt besonders für oberflächliche Bekanntschaften, die zu ihrem äußeren Image beitragen. Wenn du ihn brauchst, ist er da.

Dabei wirkt er nicht nur enorm hilfsbereit sondern auch bescheiden und fast demütig.

Er lässt keine Gelegenheit aus, um davon zu berichten, wie oft seine guten Eigenschaften schon von anderen ausgenutzt wurden.

Oder er erzählt ihnen, wie traurig er darüber sei, dass seine eigene Frau es so wenig zu schätzen wüsste, was er alles tut.

Verdeckte Narzissten sind sozial engagiert

Davon berichtet er auf so geschickte Weise und fast wie beiläufig, dass man ihm einfach glauben muss.

Indem er Mitleid erzeugt, baut er geschickt Beziehungen auf, in denen er genau so wahrgenommen wird, wie er es wünscht. Niemand schöpft Verdacht und fast jeder ist automatisch auf seiner Seite. Bist du seine Partnerin, wirst du mit der Zeit bemerken, dass du immer mehr ins Abseits gedrängt wirst. Plötzlich meiden Nachbarn dich oder Freunde rufen nicht mehr zurück. Du fragst dich, was da vorgefallen sein mag.

Das manipulative Verhalten ist für Außenstehende beim verdeckten Narzissmus kaum zu durchschauen. Niemand wird dir glauben, wie er zuhause wirklich ist, während er seine Machtposition über dich weiter ausgebaut hat.

Anzeichen 2: Er braucht es, gebraucht zu werden

Verdeckter Narzissmus braucht es gebraucht zu werden

Wie sich ein verdeckter Narzisst am liebsten sieht, lässt sich mit einem alten Witz beschreiben, obwohl verdeckter Narzissmus alles andere als witzig ist:

Ein Mann steigt in ein Taxi:

Fahrer: "Wohin soll's denn gehen?"
Verdeckter Narzisst: "Egal, ich werde überall gebraucht!"

So inszeniert er sich am liebsten. Er, der große Wohltäter der Gemeinde. Immer hilfsbereit. Stets engagiert und absolut fähig.

Sein Terminkalender ist voll mit ehrenamtlichen Tätigkeiten. Egal ob er der netten Witwe von nebenan den neuen Fernseher programmiert oder Vereinsvorsteher Rudi beim Umzug hilft. Doch es geht beim verdeckten Narzissmus nicht darum, anderen zu helfen sondern darum, als hilfsbereit wahrgenommen zu werden.

Bist du länger mit ihm zusammen wirst du jedoch feststellen: Der verdeckte Narzisst hilft allen, nur nicht dir. Im Gegenteil. Dich lässt er sogar aktiv hängen. Du kennst ihn schon zu gut. Warum sollte er bei dir noch Imagepflege betreiben?

Anzeichen 3: Er liebt es, sich bitten zu lassen

Wenn ihn jemand um etwas bittet, fühlt er sich groß und wichtig. So reguliert er auch die Machtverhältnisse in eurer Beziehung. Er zwingt dich in die Position der Bittstellerin. Entweder du sagst brav "Bitte, bitte!" oder es geschieht gar nichts.

Er ist derjenige, der darüber entscheidet. Du darfst hoffen, dass der große Meister heute Laune hat. Irgendwann gibst du es auf und fragst gar nicht mehr. Du machst es lieber gleich selbst. Doch auch dadurch kehrt keine Ruhe ein. Indem du ihn nicht mehr bittest, verweigerst du ihm einen Teil der Aufmerksamkeit, die er so sehr braucht.

Das nimmt er dir übel und lässt es dich spüren. Er wird versuchen, die alten Machtverhältnisse wiederherzustellen. Dazu kann er die gesamte Palette narzisstischer Manipulationstechniken über dir ausschütten.

Vielleicht unterzieht er dich einer Schweigebehandlung oder entwertet dich noch mehr, um seine innere "Überlegenheit" wiederzuerlangen und die narzisstische Kränkung zu überwinden, die du ihm durch deine wachsende Unabhängigkeit zugefügt hast.

Anzeichen 4: Verdeckte Narzissten sammeln permanent Informationen über dich

Verdeckter Narzissmus zeichnet sich durch einen besonderen Charme aus. Ein verdeckter Narzisst kann unglaublich sympathisch rüberkommen, wenn er möchte.

Das gilt für seine oberflächlichen Bekanntschaften, die der Imagepflege dienen.

Es gilt aber noch umso mehr, wenn er um dich wirbt. Dann will er dich besitzen und sorgt dafür, dass du dich vielleicht noch nie so begehrenswert und verstanden gefühlt hast, wie durch ihn.

Doch der Schein trügt. Es ist keine Liebe. Er will dich besitzen und idealisiert dich.

Verdeckte Narzissten sind charmant und gute Zuhörer

Du wirst angefixt und süchtig gemacht. Du erzählst ihm einfach alles, weil er dir aufrichtiges Interesse signalisiert. Währenddessen sammelt er Informationen über dich. Später wird er sie gebrauchen, um dich besser manipulieren zu können.

Ein verdeckter Narzisst wird später alles gegen dich verwenden, was du von dir preisgibst. Während du glaubst, den Einen gefunden zu haben, seziert er deine Psyche, findet deine größten Ängste und sehnlichsten Wünsche heraus.

Damit baut er dir Luftschlösser, an die du glauben möchtest. Er stellt dir eine gefakte gemeinsame Zukunft (Future Faking) in Aussicht, in der alle deine Sehnsüchte erfüllt sind. Du willst daran glauben. Deshalb lässt du dich auch viel zu schnell fallen. Eure Beziehung entwickelt sich im Raketentempo (Fast Forwarding).

Bereits nach kurzer Zeit werden im Liebesrausch Tatsachen geschaffen, die dich an ihn binden und sich nur schwer wieder rückgängig machen lassen. Das ist einer der Gründe, warum verdeckter Narzissmus besonders gefährlich ist. Er bleibt noch länger unentdeckt, als offener Narzissmus. Währenddessen verlierst du voller Glücksgefühle immer mehr an Boden.

Anzeichen 5: Er ändert ständig seine Meinung

Die Meinung eines Menschen mit verdecktem Narzissmus richtet sich nach dem Nutzen, den er darin für sich sieht. Und der kann sich immer wieder ändern. Eine langfristige Planung ist mit einem verdeckten Narzissten so gut wie unmöglich.

Im Grunde verfügt ein verdeckter Narzisst über keine eigene Meinung. Seine Meinung richtet sich danach, was er damit bei anderen erreichen möchte. Er spiegelt seine Umgebung, um zu gefallen.

Kommt verdeckter Narzissmus im Rahmen einer toxischen Beziehung statt, wird dein Beziehungsbedürfnis nach Sicherheit permanent verletzt. Du weißt einfach nie, woran du bist.

Hör dir hier meine Podcast-Folge über unser Bedürfnis nach Sicherheit in Beziehungen an:

Seine fehlende Verlässlichkeit hat noch eine weitere Funktion. Sie verunsichert dich. Du machst mit deinem verdeckten Narzissten immer wieder die Erfahrung, dass seine Meinung innerhalb eines Wimpernschlags ins Gegenteil kippen kann.

Besonders, wenn du etwas sagst oder tust, das ihm nicht gefällt. Irgendwann beginnst du, dein Verhalten einer vorab Zensur zu unterziehen, um ihn ja nicht zu verärgern.

Das nennt man Eggshell-Walking. Du beginnst, in seiner Gegenwart wie auf Eierschalen zu laufen. Die Manipulation eines Menschen mit verdecktem Narzissmus ist so subtil, dass sie für Ungeübte kaum zu durchschauen ist. Deshalb ist es umso wichtiger, die Hintergründe seines Verhaltens bis ins Detail zu verstehen. Nur so kannst du angemessen darauf reagieren, ohne von ihm ausgekontert zu werden.

Anzeichen 6: Er wertet andere lieber ab, als selbst zu glänzen

Grandiose Narzissten stellen sich gerne direkt ins Rampenlicht und wollen aktiv für ihre Großartigkeit bewundert werden. Dagegen stabilisieren verdeckte Narzissten ihr überhöhtes Selbstbild dadurch, dass sie andere abwerten. Das tun grandiose Narzissten zwar auch, aber beim verdeckten Narzissmus ist diese Eigenschaft deutlich ausgeprägter. Indem er andere schlecht macht und sie runterzieht, fühlt er sich überlegen.

Ein verdeckter Narzisst fühlt sich nur dann groß, wenn andere in seinen Augen klein sind. Deshalb kann er es auch nicht ertragen, wenn andere in seinem Umfeld Erfolge feiern. Dann lässt er keine Gelegenheit aus, diese Erfolge zu relativieren, herunterzuspielen, sie auf seine Unterstützung zurückzuführen oder dich im gleichen Moment an all das zu erinnern, was dir nicht gelungen ist, um dich wieder runter zu ziehen.

Anzeichen 7: Er sieht sich in seiner Größe und Genialität verkannt

Ein Mensch, der an verdecktem Narzissmus  leidet, fühlt sich stets in seiner wahren Größe und Genialität verkannt. Egal, wie sehr er bereits bewundert und geschätzt wird, niemand erkennt seine wahre Großartigkeit. Zumindest denkt er das.

Auf diese Weise kann er sich nicht nur als Opfer einer Umwelt sehen, die ihn einfach nicht angemessen zu würdigen weiß. Er nährt auch seine eigenen Größenfantasien. Während ein grandioser Narzisst offen betont, wie herausragend er ist, erzielt ein verdeckter Narzisst den gleichen Effekt, indem er sich in seinen Gedanken als unerkanntes Genie oder unbesungenen Helden und Wohltäter inszeniert.

Anzeichen 8: Verdeckter Narzissmus baut sich eine parallele Fantasiewelt

Verdeckte Narzissten bauen sich eine gedankliche Scheinwelt auf, in der sie viel Zeit verbringen. Das kann absurde Formen annehmen. Anfangs fällt es nicht großartig auf.

Du erkennst es an fast schon kindischem Verhalten, das er manchmal zeigt. Aber du denkst dir nicht viel dabei. Je unbefriedigender die Wirklichkeit für einen verdeckten Narzissten ist, desto mehr baut er seine Scheinwelt aus.

Das betrifft vor allem seine Vorstellungen über die eigene Grandiosität. Alles, was dem zuwiderläuft, will er nicht sehen. Mit der Zeit verliert er sich immer mehr in seiner Scheinwelt, die für ihn deutlich angenehmer ist, als die oft harte Realität.

Verdeckter Narzissmus führt zu einem Leben in einer Scheinwelt

Den Gedanken, dass er selbst vielleicht gar nicht so großartig ist, wie er gerne glauben möchte, kann er nicht ertragen. Dazu muss er alle Erfahrungen entkräften, die nicht mit seinen Größenphantasien übereinstimmen. Dazu erfindet er jede Menge Ausreden, an die er selbst ebenfalls glaubt.

Man weiß ihn nicht zu schätzen, hat ihn betrogen oder hintergangen. So kann er weiter an seine eigene Großartigkeit glauben, auch wenn die Reaktionen seiner Mitmenschen und die eigenen Lebensumstände etwas anderes zu beweisen scheinen.

Anzeichen 9: Verdeckter Narzissmus neigt zu Gewalt

Verdeckte Narzissten können gewalttätig werden. Das gilt besonders für häusliche Gewalt. Da ein verdeckter Narzisst im Außen ganz anders wahrgenommen wird, bleibt die Gewalt häufig lange im Verborgenen. Konfrontiert man ihn mit seinen Taten, neigt ein verdeckter Narzisst dazu, die Gewalt herunterzuspielen oder damit zu entschuldigen, dass man ihn provoziert hätte.

Passiv-aggressives Verhalten

Nicht jeder verdeckte Narzisst ist aktiv körperlich gewalttätig. Verdeckter Narzissmus zeichnet sich vor allem durch passiv-aggressives Verhalten aus.

Ein verdeckter Narzisst schikaniert und boykottiert, wie kein zweiter. Damit kann er das Familienleben oder die Beziehung enorm belasten. Häufig macht er verbale Zugeständnisse. Er gelobt zum Beispiel, in Zukunft bestimmte verletzende Sache nicht mehr zu sagen. Bei nächster Gelegenheit macht er es wieder. Du stehst fassungslos daneben, während ein teuflisches Lächeln über sein Gesicht huscht, wenn niemand hinsieht.

Sprichst du ihn darauf an, leugnet er, es je gesagt zu haben. Oder ihr wollt in den Urlaub und müsst einen Flieger erwischen. Diesmal haben die Kinder das Urlaubsziel ausgesucht, nicht er. Im letzten Moment wird er krank oder trödelt dermaßen, dass ihr das Flugzeug verpasst.

Passiv-aggressive Gewalt wirkt vielleicht nicht so spektakulär wie aktive Gewalt, sie kann dich jedoch von innen zersetzen und bietet gleichzeitig nach außen wenig Angriffsfläche. Genau so hat es ein verdeckter Narzisst am liebsten.

Anzeichen 10: Verdeckter Narzissmus nutzt Schadenfreude als Zufuhrquelle

Tief in seinem inneren ist der verdeckte Narzisst ein sehr unglücklicher Mensch. Anders als der grandiose Narzisst, empfindet sich ein Mensch mit verdecktem Narzissmus nicht wirklich als gleichwertig.

Er vergleicht sich permanent mit anderen und ist von Neid durchdrungen, wenn diese dabei besser abschneiden.

So etwas empfindet er es als narzisstische Kränkung, die sein grandioses Selbstbild gefährdet. Dieser Gefahr begegnet er, indem er sich an Leid, Unglück, Fehlern und Missgeschicken anderer labt.

Ein verdeckter Narzisst kann sich stundenlang über die Probleme anderer freuen. Oft macht er sich sogar lustig darüber. Dabei empfindet er große Schadenfreude. Er hat die Tendenz, das Leid anderer sogar noch zu vergrößern, um noch mehr narzisstische Zufuhr zu erhalten.

Wenn es dir schlecht geht, kann er alles sabotieren oder abwerten, was dir helfen würde, wieder auf die Beine zu kommen. Wenn ein verdeckter Narzisst über andere spottet, fühlt er sich überlegen.

Manchmal täuscht er auch Mitgefühl vor, doch wenn du genau hinsiehst, erkennst du ein teuflisches Grinsen auf seinem Gesicht, während er dir sagt, wie leid sie ihm doch tun würden.

Besonderes Anzeichen Nr. 1 für verdeckten Narzissmus: Diabolisches Grinsen, wenn es anderen schlecht geht

Verdeckte Narzissten sind schadenfroh

Das triumphierende Lächeln im Angesicht des Leids anderer Menschen ist ein hervorstechendes Erkennungszeichen des verdeckten Narzissmus. Es ist bei ihm viel stärker ausgeprägt als bei anderen Narzissmus-Formen, die eher andere Zufuhrquellen bevorzugen.

Wer es einmal erlebt hat, den erfasst ein inneres Schaudern. Es ist der Moment, wenn sich ein verdeckter Narzisst selbst entlarvt und für einen Wimpernschlag sein wahres Gesicht zeigt. Fühlt er sich dabei ertappt, wird er versuchen, dieses diabolische Grinsen so schnell wie möglich zu unterdrücken, um seine Tarnung nicht auffliegen zu lassen. Aber du hast es gesehen und du wirst es nicht wieder vergessen.

Besonderes Anzeichen Nr. 2 für verdeckten Narzissmus: Schuldgefühle und Schuldumkehr

Narzissten sind grundsätzlich nicht kritikfähig. Da bildet der verdeckte Narzissmus keine Ausnahme. Offene Kritik hat für Narzissten grundsätzlich etwas von Majestätsbeleidigung und ist mit ihrem überhöhten Selbstbild nicht vereinbar. Besonders bezeichnend für verdeckten Narzissmus ist jedoch, dass der verdeckte Narzisst bei dir kontinuierlich Schuldgefühle erzeugt.

Auch wenn er es ganz offensichtlich ist, der etwas falsch macht, stehst du am Ende wie die Schuldige dar. Verdeckte Narzissten beherrschen das Spiel der Schuldumkehr wie niemand sonst. Stell dir vor, er hat sich dein Auto ausgeliehen und eine Beule reingefahren. Jetzt stellst du ihn zur Rede.

Ein verdeckter Narzisst dreht den Spieß so geschickt um, dass am Ende nicht er sondern du Schuld bist. Er suggeriert dir beispielsweise, dass das nur passieren konnte, weil er sich beim Fahren nicht konzentrieren konnte, da ihr euch am Tag zuvor gestritten hattet und du so gemein zu ihm warst.

Oder du erwischst ihn, wie er ganz offensichtlich mit anderen Frauen flirtet und er überzeugt dich, dass er sich so von dir vernachlässigt fühlt, dass er keine andere Wahl hatte. Der Ausgang ist immer derselbe: Am Ende bist du Schuld und nicht er. Das gilt besonders, wenn ihr in einer Partnerschaft seid.

Denn verdeckte Narzissten suchen sich häufig besonders empathische Partner/innen. Häufig weisen diese durch ihre Kindheitsprägungen co-narzisstische Züge auf und sind es gewohnt, den Fehler immer erst bei sich zu suchen und es anderen Recht zu machen. In diesem Fall trifft die Schuldumkehr beim verdeckten Narzissmus auf besonders fruchtbaren Boden.

Besonderes Anzeichen Nr. 3 für verdeckten Narzissmus: Energievampirismus

Typisch für verdeckte Narzissten ist ebenso, dass dir der Umgang mit ihnen Energie raubt. Nach einer Weile fühlst du dich matt, dir brummt der Kopf und du möchtest dich einfach nur noch hinlegen. Dafür ist es nicht mal nötig, dass ihr euch streitet. Die Gespräche mit einem verdeckten Narzissten können enorm anstrengend sein.

Das liegt zum einen daran, dass er permanent belastet wirkt. Immer geht es ihm wegen irgendwas schlecht. Meist wegen etwas, das du getan oder nicht für ihn getan hast. Er strahlt eine große Negativität aus, die dich runterzieht. Durch die Schuldgefühle, die er bei dir dauernd hervorruft, fühlst du dich vielleicht sogar schlecht dafür, dass du dich in deiner Gegenwart schlecht fühlst.

Doch es liegt nicht an dir. Verdeckte Narzissten sind große Energieräuber. Der Umgang mit ihnen laugt auf Dauer aus.

Besonderes Anzeichen Nr. 4 für verdeckten Narzissmus: Endloses Selbstmitleid

Ein Mensch mit verdecktem Narzissmus bemitleidet sich ständig und auf verschiedenste Weise. Immer ist er das Opfer von irgendwem oder von widrigen Umständen und Schicksalsschlägen aller Art. Die kleinste Kleinigkeit wird aufgebauscht und alles durch die Selbstmitleidsbrille gesehen.

Auf diese Weise lädt er sich selbst mit Bedeutung auf. "Schau her, mein Problem ist viel wichtiger, als deins!" Gleichzeitig sorgt er dafür, dass du keine Ansprüche an ihn stellst. Er ist ja schließlich ohnehin schon so belastet, da wäre es ja herzlos, wenn du ihm jetzt auch noch mit deinen Bedürfnissen kommst.

Für einen verdeckten Narzissten ist das Leben grundsätzlich ungerecht. Niemand erkennt seine wahre Größe und keiner weiß ihn angemessen zu schätzen. Das Leben verweigert ihm immer wieder, was ihm seiner Meinung nach zustünde. Indem er permanent um sein Leid kreist, fühlt er sich wichtig.

Das ist auch der Grund, warum er schnell mit einer noch dramatischeren Geschichte kontern wird, wenn du es dir in seiner Gegenwart einmal erlauben solltest, dass es dir selbst schlecht geht und du seine Aufmerksamkeit dafür haben möchtest. Für ihn ist es essenziell, dass er derjenige im Raum ist, der das meiste Mitleid verdient hat.

Besonderes Anzeichen Nr. 5 für verdeckten Narzissmus: Starke Selbstzweifel

Ein Mensch mit verdecktem Narzissmus wirkt auf den ersten Blick häufig wie das Gegenteil eines typischen Narzissten. Er neigt zu Traurigkeit, Opferdenken, Melancholie, Schüchternheit und Minderwertigkeitsgefühlen. Verdeckte Narzissten sind meist introvertiert und von starken Selbstzweifeln geprägt. Man würde ihnen leichter eine Depression unterstellen, als verdeckten Narzissmus.

Diese Selbstzweifel werden vom verdeckten Narzissten meist sehr offen zur Schau gestellt. Zum Einen sind sie Teil seines Image. Zum Anderen versucht er so, von dir seine narzisstische Zufuhr zu bekommen; also Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Anerkennung, Bestätigung, usw. Du kennst das von dem Satz "Fishing for Compliments". Verdeckte Narzissten machen es genauso.

Indem er permanent über seine Selbstzweifel redet und dir suggeriert, dass ihm nie etwas gelingen will, möchte er von dir darin bestätigt werden, dass dem nicht so sei. Er will von dir aufgeheitert und umsorgt werden und von dir hören, wie toll er eigentlich ist. Kurzum: Indem er von seinen Selbstzweifeln redet möchte er von dir darin bestätigt werden, dass das Gegenteil der Fall ist.

Sonderform: Weiße Ritter - Der verdeckte Narzisst, der dich retten muss

Weiße Ritter ("White Knight Syndrome") stellen eine Sonderform des verdeckten Narzissmus dar. Der Begriff geht auf die New Yorker Psychologin und Gestalttherapeutin Elinor Greenberg zurück.

Gemeint sind verdeckte Narzissten, die ganz gezielt nach "gebrochenen" Menschen suchen, um mit ihnen intime Bindungen einzugehen. Sie bauen ihr falsches Selbstbild um ihre Retter-Persona herum auf und trachten danach, der Mensch zu sein, der dich "wieder hinbekommen" hat. So stärken sie ihr Selbstwertgefühl.

Deshalb kann man mit einem verdeckten Narzissten vom Typ Weißer Ritter keine dauerhafte Beziehung führen. Wenn es dir durch ihn nicht nach einer gewissen Zeit besser geht, wird er dir böse, weil du ihm dadurch das Gefühl gibst, seine Hilfe sei nicht gut genug.

Falls er dir aber tatsächlich aus deinem Loch helfen konnte, kann er nichts mehr mit dir anfangen, weil du ihn nicht mehr brauchst, um dich besser zu fühlen. Dann wendet er sich ab oder beginnt, dein Wohlbefinden zu manipulieren. Er lässt dich glauben, dass du ihn brauchst, damit es dir gut geht. Denn er benötigt dich in einer bedürftigen Position, damit er deinen Retter spielen kann.

Verdeckter Narzissmus: So schützt du dich - 6 wichtige Tipps

Die beste Art, dich vor verdeckten Narzissten zu schützen ist natürlich, dich gar nicht erst mit ihnen einzulassen. Die 10 + 5 Anzeichen für verdeckten Narzissmus weiter oben helfen dir, sie früher zu erkennen. Doch manchmal ist das nicht möglich. Zum Beispiel, wenn es sich bei dem verdeckten Narzissten sondern um einen Elternteil oder deinen Chef handelt oder du durch gemeinsame Kinder an ihn gebunden bist.

Dann helfen dir die folgenden Tipps zum Umgang mit verdecktem Narzissmus weiter:

  1. 1
    Beende die Beziehung: Das klingt hart und ist nicht immer möglich. Wenn du dich jedoch in einer toxischen Beziehung mit einem verdeckten Narzissten befindest, solltest du sie beenden. So bewahrst du dich vor weiterem Schaden. Natürlich musst du das selbst für dich entscheiden und vieles hängt davon ab, wie ausgeprägt der verdeckte Narzissmus bei deinem Partner oder deiner Partnerin ist. Wenn es geht, ist die Trennung meist das kleinere Übel. Was du dabei beachten solltest: >>> Toxische Beziehung beenden: Wie und wie nicht
  2. 2
    Verweigere die Schuldübernahme: Wenn dich etwas stört, lass dir nicht die Schuld dafür geben. Erst recht nicht für seine Befindlichkeiten. Natürlich gibt es auch einen Eigenanteil und eine gewissen Fähigkeit zur Selbstkritik ist wichtig. Doch es gibt für alles ein richtiges Maß und das ist beim verdeckten Narzissmus weit überschritten. Lass dem verdeckten Narzissten seinen Teil der Verantwortung, anstatt für alles die Schuld zu übernehmen.
  3. 3
    Lass ihn jammern: Mitgefühl ist in gesunden zwischenmenschlichen Beziehungen etwas Wundervolles. Nicht so bei verdecktem Narzissmus. Je mehr du darauf eingehst, desto mehr kann er von dir ziehen. Du bestätigst so nur sein Verhalten, denn dein Mitgefühl ist seine narzisstische Zufuhr. Versuche dagegen, möglichst neutral und sachlich zu bleiben. 
  4. 4
    Lass dich nicht runterziehen: Weder von seiner Opferstimmung noch von seinen Entwertungen. Egal wie sehr er versucht, dich kleinzumachen, bleibe bei deiner eigenen Wahrnehmung und lass dich nicht in seine negative Sicht auf dich reinziehen. Natürlich ist das leichter gesagt als getan. Deshalb auch Punkt 1.
  5. 5
    Wehre dich gegen Vorwürfe: Narzissten werfen anderen Menschen gerne genau das vor, was sie selbst in Wahrheit tun. Von einem verdeckten Narzissten wirst du beispielsweise häufig hören, du würdest dich egoistisch und rücksichtslos verhalten und nur an dich denken. In Wirklichkeit trifft das jedoch viel eher auf ihn zu. Bewahre dir deine Freiräume und stehe dafür ein, dass du ein Recht hast, dich auch mal um dich selbst zu kümmern. Falls du dich fragst, ob er vielleicht doch Recht hat, kannst du hier einen kleinen Selbsttest machen: >>> Narzissmus-Test: Wie narzisstisch bist du selbst?
  6. 6
    Arbeite an deinen Themen: Verdeckte Narzissten suchen sich meist Partner/innen mit bestimmten Eigenschaften. Oft handelt es sich dabei um besonders empathische und liebevolle Menschen, die gerne für andere da sind und dazu neigen, ihren Eigenanteil an der Entstehung zwischenmenschlicher Probleme manchmal etwas überzubewerten. Oft haben sie gelernt, ihren Selbstwert über die Reaktionen anderer zu bestimmen und sind in ihrem Selbstbewusstsein oft noch nicht vollständig gefestigt. Hinzu kommen häufig bestimmte in der Kindheit erlernte Bindungsmuster, die sie besonders anfällig für toxische Menschen machen. Oft besteht hier ein regelrechter Magnetismus (>>> Warum du immer wieder Narzissten anziehst). Am besten schützt du dich gegen verdeckte Narzissten und anderen emotionalen Missbrauch, indem du diese Bindungsmuster veränderst und ein gesundes Selbstbewusstsein entwickelst. So haben toxische Menschen keine Chance mehr bei dir. Wie das geht, erfährst du in meinem Newsletter:

Heilsame Bindungen eingehen

Erfahre, wie du dysfunktionale Bindungsmuster überwindest und gesunde wertschätzende Beziehungen führst.

>