Toxische Beziehung Test: Diese 10 Fragen geben dir Klarheit

  • andreas-gauger
  • /
  • Toxische Beziehung Test: Diese 10 Fragen geben dir Klarheit
Toxische Beziehung Test

Toxische Beziehung Test: Du hast so eine Vermutung, bist dir aber noch nicht ganz sicher, ob du in einer toxischen Beziehung steckst? Diese 10 Fragen verschaffen dir Klarheit, wie toxisch deine Partnerschaft wirklich ist. Du kannst den Test machen, um deine aktuelle Beziehung zu bewerten oder eine vergangene Beziehungserfahrung zu reflektieren. (Dauer ca. 5 Minuten):

Toxische Beziehung Test:

1. Ich suche / suche nicht regelmäßig nach Informationen

Mir geht es häufig schlecht in unserer Beziehung. Ich suche regelmäßig im Internet nach Informationen, die mir helfen sollen, mich selbst und meinen Partner besser zu verstehen. Ich lese Selbsthilfebücher um herauszufinden, was in unserer Beziehung schief läuft.

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

2. Unsere Beziehung ist ausgeglichen / nicht ausgeglichen

In unserer Beziehung dreht sich im Grunde alles um meinen Partner. Sogar, wenn es mir einmal schlecht geht und ich nicht auf die gewohnte Weise für ihn "funktioniere".

Wenn mein Partner sich ausnahmsweise mal um dich kümmern soll, weil ich krank bin, zeigt er mir seinen Missmut, findet Ausreden, macht mich runter oder wirft mir vor, dass ich "ständig" krank sei oder es mir selbst zuzuschreiben habe, dass ich jetzt krank sei.

Wenn mein Partner einmal wirklich fürsorglich und Aufmerksam zu mir ist, dann nur noch, um vor anderen gut dazustehen oder wenn er Mist gebaut hat und mich wieder rumkriegen will. Früher war das ganz anders.

Sobald die Zuschauer weg sind, ist's dann aber schnell wieder Essig mit dem vorbildlichen Verhalten. Eine Sonderkategorie sind hier so genannte Weiße Ritter Narzissten. Diese müssen dich retten, um ihren Selbstwert zu stabilisieren. Aber wehe, es geht dir dann auch wirklich wieder gut und er fühlt sich überflüssig.

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

3. Ich wurde / wurde nicht isoliert

Typisch für eine toxische Partnerschaft ist die schrittweise Isolierung durch den toxischen Partner. Das kann viele Formen annehmen und muss nicht immer über direkt ausgesprochene Verbote geschehen. Häufig geschieht es subtiler. Er macht sich etwa über deine Hobbys lustig oder sagt, dass deine Freundinnen ihn ärgern, wenn du weg bist. Oder er findet, dass deine Familie dir nicht gut tut, weil du dann immer so anders bist.

Nach und nach schneidet er dich nicht nur von deinen sozialen Kontakten ab. Er isoliert dich auch von sämtlichen deiner Kraftquellen. So verhindert er, dass andere Menschen außer ihm Einfluss auf dich haben. Gleichzeitig wird er zu deiner einzigen Bezugsperson. Du wirst immer mehr auf ihn bezogen. Isolierung ist ein deutliches Warnsignal, das auf eine toxische Beziehung hindeutet. Wirst du durch deinen Partner isoliert?

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

4. Ich passe mich / passe mich nicht meinem Partner immer mehr an

Empathen übernehmen häufig die Verantwortung für die Gefühle anderer. Durch die Psychospielchen des toxischen Partners gerätst du schnell in eine untergeordnete Position. Dann bist du ständig versucht, dich so zu geben, wie es dein Partner gerade braucht. Deine eigenen Bedürfnisse spielen immer weniger eine Rolle. Weder in eurer Beziehung noch in deinen Gedanken.

Alles dreht sich darum, ihn zufrieden zu stellen, zu besänftigen, an dich zu binden und ihm zu gefallen. Das ist kein Zeichen großer Liebe. Es ist eine emotionale Überlebensstrategie, die durch die Push-and-Pull-Manipulation deines narzisstischen Partners verursacht wird. Isolation verstärkt dieses Verhalten zusätzlich. Kommt dir das bekannt vor?

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

5. Mein Partner reagiert eifersüchtig / nicht eifersüchtig wenn ich glänze

Typisch für eine toxische Beziehung ist, dass der Narzisst alle Bewunderung für sich beansprucht. Wehe, du wagst es, auch einmal zu glänzen. Dann reagiert er entweder teilnahmslos und gleichgültig oder er entwertet dich. Vielleicht redet er, deinen Erfolg klein oder relativiert ihn. Möglicherweise erinnert er dich auch im Moment deines Erfolges an all das, was du nicht kannst.

Oder er verhält sich diffus gereizt, traurig oder geknickt. Es ist offensichtlich, dass er dir deinen Erfolg nicht gönnt, ihn dir sogar neidet. In einer gesunden Partnerschaft ist hingegen genügend Raum für das Licht beider Partner vorhanden. Man gönnt einander seine Erfolge und nimmt persönlich Anteil daran. Beide freuen sich füreinander. Wie sehr zeigt dein Partner dieses Verhalten, wenn es du glänzt?

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

6. Ich werde / werde nicht von meinem Partner kleingehalten

Hält dein Partner zu dir oder macht er dich vor anderen runter? Verteidigt er dich in einem Streit oder ergreift er Partei für deinen Gegner? Entwertendes Verhalten ist typisch für eine toxische Beziehung mit einem Narzissten. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen sind da Macht und Kontrolle. Wer den anderen klein hält, fühlt sich groß und überlegen. Außerdem ist die Möglichkeit, er selbst könnte das Problem sein, im Selbstbild eines Narzissten nicht vorgesehen.

Deshalb projiziert er alles, was in der Beziehung schief läuft, auf dich. Damit verweigert er auch, Verantwortung für das Funktionieren eurer Partnerschaft zu übernehmen. Ganz abgesehen von seiner narzisstischen Unfähigkeit, Kritik anzunehmen.

Wenn dein Partner sich so verhält, fühlst du dich ohnmächtig und hilflos. Vielleicht spürst du auch eine Stinkwut im Bauch. Du bittest ihn beispielsweise, rücksichtsvoller mit deinen Gefühlen umzugehen oder keine Witze mehr auf deine Kosten zu machen. Statt auf deine Kritik einzugehen, wird ein Narzisst sie sofort von sich weisen. Anschließend projiziert er sie auf dich und deine eigenen "Defizite" und entwertet dich damit.

Auf die Bitte, Rücksicht auf deine Gefühle zu nehmen, wird er vielleicht so antworten

"Du bist viel zu sensibel. Das liegt an dem nicht bewältigten Konflikt mit deiner Mutter. Das Thema solltest du wirklich mal angehen!"

Wie sehr erkennst du das Verhalten deines Partners darin wieder?

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

7. Mein Partner geht gut / geht nicht gut mit Veränderungen bei mir um

Ob du nun die Mutter seiner Kinder, seine Dauergeliebte oder einer seiner Gelegenheits-Betthasen bist. Toxische Partner hassen es, wenn du dich veränderst. Zumindest von dir aus. Besonders wenn diese Veränderung in Richtung deiner Selbstständigkeit und Unabhängigkeit von ihm geht. Er möchte dich lieber weiterhin in der Rolle haben, die er für dich vorgesehen hat.

Das scheint im Widerspruch dazu zu stehen, dass er dich permanent entwertet. Schließlich gibt er dir damit zu verstehen, dass du jetzt ungenügend bist. Doch du kannst es ihm im Grunde nie recht machen.

Es wird ihm zwar gefallen, wenn du seine Kritik umsetzt und ins Fitnessstudio gehst, weil er dich zu rund findet. Oder dich im Bett noch mehr anstrengst, weil er findet, dass du früher viel leidenschaftlicher warst.

Du änderst damit nur nichts an eurer Beziehungsdynamik, denn seine Wünsche sind wie eine Hydra. Hast du einen erfüllt, wachsen zwei neue nach. Er wird dich immer in einer untergeordneten Position halten und dir suggerieren, du wärst nicht gut genug. So hält er dich klein. In all den genannten Fällen gehen die Veränderungen, die du vornehmen sollst, von ihm aus. Das ist okay für ihn.

Aber was passiert, wenn du selbst auf die Idee kommst, etwas zu ändern? Ein neues Hobby, eine andere Verhaltensweise, weniger Abhängigkeit von ihm? Wenn er auf solche Veränderungen deinerseits abwertend, manipulativ oder gereizt reagiert, ist dies ein weiterer Hinweis auf eine toxische Beziehung.

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

8. Mein Partner reagiert fair / nicht fair auf Kritik von mir

Narzissten sind schlicht und einfach nicht in der Lage, mit Kritik umzugehen. Meist reagieren sie darauf extrem gereizt oder geben dir die Schuld an dem, was du an ihnen kritisierst (Schuldumkehr). Dazu sind sie ausgesprochen nachtragend und rächen sich gerne für deine Anmaßung, sie offen zu kritisieren. Wenn du so etwas feststellen solltest, ist das ein weiterer Hinweis auf eine toxische Beziehung.

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

9. Ich baue / baue nicht immer weiter ab in unserer Beziehung

Steigt dein Stresslevel immer weiter an? Nimmt deine Verzweiflung zu, je länger ihr zusammen seid? Wird dein Selbstvertrauen immer dünner? Zeigst du bereits psychosomatische Symptome? Dann sind das deutliche Anzeichen für eine toxische Beziehung. Auch in einer gesunden Partnerschaft gibt es mal Streit. Man fühlt sich vom Partner missverstanden, unfair behandelt oder zu wenig beachtet.

Bei der toxischen Beziehung ist das jedoch ein Dauerzustand, der sich im Verlauf immer weiter verschlechtert. Eine toxische Beziehung ist ein Energie abbauendes System, durch das dem einen Partner ständig Lebensenergie entzogen wird, von der sich der andere ernährt. Bleibst du zu lange darin gefangen, ist von dir am Ende nur ein Schatten deiner selbst übrig.

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

10. Mein Partner übernimmt / übernimmt nicht Verantwortung für unsere Beziehung

In der Welt eines Narzissten kommt der Gedanke, er könne Schuld an etwas sein, schlichtweg nicht vor. Ebensowenig wie persönliche Verantwortung. Ein echter Narzisst hat auch keine Partnerin sondern eine Bedienstete. Sein persönliches Grandiositätsempfinden führt zu ausgeprägtem Anspruchsdenken.

Er meint, alles stehe ihm zu, weil er so großartig ist. Deshalb ist er ein Nehmer, kein Geber. Er nimmt mit einer Selbstverständlichkeit, die empathische Menschen sprachlos machen kann. Kommt ihm das Wort "Danke" tatsächlich einmal über die Lippen, dann eher als taktische Manöver, denn als Ausdruck echter Dankbarkeit.

In einer toxischen Beziehung gibt es daher immer ein deutliches Gefälle vom einen zum anderen Partner. Der toxische Partner beansprucht alles Gute für sich. Am Schlechten ist seine Partnerin schuld und diese hat es bitte auch in Ordnung zu bringen. Bei Beziehungsproblemen ist es demnach natürlich auch die gestörte Partnerin des Narzissten, die in Therapie gehört. Er selbst sieht sich ohne Fehl und Tadel und schwebt erhaben über den Dingen.

Vergib nun 0 - 3 Punkte wie sehr das oben Genannte auf deine Situation zutrifft:

0 = gar nicht
1 = ein wenig
2 = sehr
3 = total

Auswertung

Dies ist kein streng wissenschaftlicher sondern ein sehr praxisnaher Test. Er dient zu deiner Orientierung, ob es ein ernsthaftes Problem in deinem Leben gibt, das deine volle Aufmerksamkeit bekommen sollte.

Zähle nun die einzelnen Punkte aller zehn Fragen zusammen.

Grün: 0   - 10 Punkte: Je näher dein Ergebnis bei der Null steht, desto unwahrscheinlicher ist es, dass du in einer toxischen Beziehung steckst. Du kannst dich entspannen und diese Seite verlassen. Du brauchst sie derzeit nicht. Vielleicht möchtest du sie einer Freundin empfehlen, die möglicherweise in einer toxischen Beziehung steckt. Wenn dein Resultat jedoch bei 6 oder höher liegt, gibt es einige Punkte, die du besser im Auge behalten solltest.

Gelb: 11 - 20 Punkte: Es existieren deutliche Hinweise, dass du in einer - zumindest teilweise - toxischen Beziehung stecken könntest. Lies die unten stehenden Artikel und beschäftige dich damit, welche Folgen - psychisch, gesundheitlich, sozial und wirtschaftlich - es haben kann, wenn du zu lange in einer toxischen Beziehung bleibst.

Rot: 21 - 30 Punkte: Es gibt im Grunde keinen Zweifel, dass du in einer hoch toxischen Beziehung steckst. Es besteht dringender Handlungsbedarf! Suche dir bitte unbedingt professionelle Hilfe. Du musst zwar möglichst schnell da raus, dennoch ist es meist keine gute Idee, eine toxische Beziehung mit einem stark narzisstischen Partner unüberlegt zu beenden. Im Gegenteil. Das kann sogar richtig gefährlich werden. Denn der Ausstieg aus einer toxischen Beziehung muss gut vorbereitet werden. Die unten stehenden Artikel geben dir Hinweise, was zu tun ist und was du unter gar keinen Umständen tun solltest. Dort findest du auch Adressen, bei denen du weiterführende Hilfe bekommst.

Dein nächster Schritt

Vielleicht kannst du dich ja nach diesem Test entspannt zurücklehnen. Falls der Test jedoch deinen Verdacht erhärtet hat, solltest du handeln.

Trage dich zu meinem kostenlosen Narzissten-Detox-Kur(s) ein und lerne, Narzissten besser zu verstehen und toxische Beziehungsmuster zu überwinden:

Heilsame Bindungen eingehen

Erfahre, wie du dysfunktionale Bindungsmuster überwindest und gesunde wertschätzende Beziehungen führst.

>