Können toxische Menschen lieben?

Können toxische Menschen lieben

Die Antwort gleich vorneweg: Nicht so, wie die meisten Menschen Liebe definieren würden. Für Narzissten sind Menschen wie Schachfiguren, die sie manipulieren können. Sie dienen dazu, ihre Bedürfnisse und Ansprüche zu befriedigen.

Natürlich hängt auch hier wieder alles von der Ausprägung des Narzissmus ab. Bei weniger ausgeprägten Formen kommen die genannten Eigenschaften natürlich schwächer zum Tragen.

Mildere Narzissten sind durchaus bis zu einem gewissen Grad in der Lage, zum Beispiel ihre Kinder zu lieben. Vor allem, wenn dem schwach ausgeprägten Narzissmus in ihrer Persönlichkeit viele gesunde Teile zur Seite stehen.

Viele lieben auch ihren Hund. Auch Narzissten können den Wunsch nach tiefer Verbundenheit verspüren und sich danach sehnen, bei einem Menschen wirklich anzukommen.

Doch sie sind in der Regel nicht in der Lage, stabile Beziehungen auf der Basis von Gleichwertigkeit und Respekt zu führen. Diesen Konflikt verdrängen sie und wehren ihn auf verschiedene Weise ab. Ihre meist empathisch veranlagten Partner(innen) verbünden sich mit diesem unerfüllten Wunsch im narzisstischen Partner. Sie sehen eher den verletzten kleinen Jungen in ihm. So relativieren sie die destruktiven Auswirkungen seines Verhaltens und vergessen, sich selbst zu schützen.

Sie sagen sich: "Im Grunde ist er ja ganz anders. Er hatte halt eine schwere Kindheit."

Dadurch bleiben sie in der toxischen Beziehung gefangen und rechtfertigen das schädigende Verhalten ihres Partners. Sie identifizieren sich mit dem verletzten inneren Kind des Partners, weil sie diese Verletzungen kennen. Auch wenn sie völlig anders damit umgehen.

Trügerisches Gefühl von Tiefe

Durch den ähnlichen Grundkonflikt entsteht in der Beziehung das trügerische Gefühl von Tiefe und "Gesehen werden". Besonders bei den Frauen, da sie nicht oft einem "Mann mit Tiefe" begegnen. Narzissten vermitteln diese Tiefe und Verbundenheit jedoch häufig. Dadurch hofft das verletzte Kind in dir, bei ihm endlich das zu bekommen, was du vielleicht schon seit deiner Kindheit so schmerzlich entbehren vermisst hast.

Es kommt auch vor, dass ein Narzisst seiner Partnerin regelmäßig sagt, dass er sie liebt, sich jedoch alles andere als liebevoll verhält. Unter dieser Diskrepanz zwischen Worten und Taten leiden die Partnerinnen sehr stark.

Natürlich drückt es dein Selbstwertgefühl, wenn du siehst, wie er zu anderen ganz wunderbar ist, während er dich selbst emotional grausam behandelt.

Viele glauben dann tatsächlich, dass es sich hierbei um einen Beweis handelt, dass sie das Problem sein müssen. Schließlich geht er ja mit anderen Menschen viel liebevoller um. Doch das ist eine gefährliche Fehleinschätzung, die Teil der klassischen empathisch-narzisstischen Beziehungsdynamik ist.

Die Liebe eines Narzissten ist vergleichbar mit der Liebe, die jemand für sein Auto empfindet. Oder wenn jemand sagt, er liebt Pizza oder das Meer. Vielleicht erinnerst du dich noch an den Beitrag über die verschiedenen Stufen sozialer Entfremdung von vor ein paar Wochen.

Narzissten sind in der Regel unfähig zu echten Ich-Du-Beziehungen. Deshalb haben fast alle ihrer Beziehungen den Charakter einer Pseudo-Beziehung, was der höchsten Stufe sozialer Entfremdung entspricht. Hier gilt der Leitsatz: "Du bist mir nur insofern wichtig, wie du mir nützlich bist".

Wie du einschätzt, ob du wirklich geliebt wurdest

Natürlich bewegen wir uns hier in einem nicht exakt messbaren Bereich. Es gibt in der Psychologie nicht mal eine allgemein anerkannte eindeutige Definition von Liebe. Dennoch kannst du von der Grundannahme ausgehen, dass je stärker der Narzissmus beim toxischen Partner ausgeprägt ist und je toxischer die Beziehung  ist / war, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass echte Liebe möglich ist.

Hier kann dir der Toxische Beziehungstest eine Orientierung geben. Je höher die Punktzahl, desto unwahrscheinlicher ist es, dass dieser Mensch je in der Lage war, dich oder einen anderen Menschen wirklich zu lieben: Toxische Beziehung Test

Falls die Punktzahl hoch sein sollte, kann das erstmal sehr ernüchternd sein. Es bedeutet aber auch, dass du endlich damit aufhören kannst, dir die Schuld zu geben (falls du das noch tust). In dem Fall hattest du nie eine Chance. Es wäre gescheitert, egal wie sehr du dich noch verbogen hättest. Diese Erkenntnis kann auch erleichtern.

Mach jetzt den Test und verschaffe dir Klarheit:

Life-Coaching

Den meisten Menschen fällt es schwer, nach der Beziehung mit einem Narzissten wieder auf die Beine zu kommen. Im Life-Coaching begleite ich dich durch einen mehrstufigen Wachstumsprozess, der es dir ermöglicht, das Erlebte so zu verarbeiten, dass der Schmerz endet und du dein Leben wieder genießen kannst.

>